Mittwoch, 6. Januar 2016

Vegetarisch oder was?


Hallo Ihr Lieben!

YAYEEEE, NEW YEAR, NEW MEEEEEEEEE! .....naja, vielleicht nicht ganz so neu, aber ich trage neue Socken, zählt das?
Ich bin hier mal ganz das Klischee und werde jetzt VEGETARIER! (Macht das so viel Eindruck wie "VEGAN"? ....ich glaube nicht)
.....aber nur für zwei Wochen

Um jetzt mal wieder ernst zu werden: Ich habe mir mal vorgenommen mindestens zwei Wochen vegetarisch zu leben - es steht auch immer noch auf meiner 101 Dinge in 1001 Tagen - Liste.
Warum? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht genau warum ich das damals aufgeschrieben hatte, aber ich wollte mich wohl einfach mal austesten. (Testen will ich da auch noch so einiges.. Detox, Vegan, Saftkur - ich würde einfach gerne wissen ob ich das aushalte!)
Naja, und mit dem Selbstversucht Vegetarisch zu leben starte ich wohl heute. 

Ich bin jemand der gerne mal Fleisch isst (so ein Steak ist halt einfach wiiiiirklich lecker), aber auch jemand, der rohes Fleisch einfach unglaublich eklig findet. 
Fragt mich nicht warum, ist einfach so. 
Und ab heute wird kein Fleisch mehr gegessen. Dann muss ich rohes Fleisch nämlich auch nicht mehr eklig finden! (Abgesehen davon bin ich eine arme Studentin und hab eh kein Geld um mir teures Fleisch zu kaufen :D)
Ich bin mal gespannt wie ich damit zurecht komme - bei ein paar Sachen fällt es mir bestimmt ein bisschen schwerer als bei anderen - zum Beispiel beim Schinken, der auf meinem Unipausenbrot liegt - den werde ich vermissen! Nächste Woche wird es dann wahrscheinlich einen Zwischenstand geben - ob ich daran zugrunde gegangen bin (was ich nicht glaube :D) oder obs mir dabei ganz gut geht!

Rezepte hab ich mir noch keine rausgesucht die ich testen will - falls jemand Tipps hat, immer her damit! 

Seid ihr Vegetarier oder Veganer? 
Wenn ja, warum? 

Liebe Grüße,
Julia 



Kommentare :

  1. Großes Lob an dich, dafür dass du gewillt bist, für zumindest ein paar Wochen auf Fleisch zu verzichten. Ich finde es ja immer toll, wenn Leute offen für verschiedene Lebensweisen bleiben. ;)
    Ich selbst bin seit etwas über einem halben Jahr vegan und war vorher schon für ein paar Jährchen vegetarisch. Für mich persönlich war das keines Mal ein großer Umstieg, weil ich nie ein großer Fleischesser war, oder generell viele Tierprodukte gegessen habe. Meine Gründe? Ganz einfach ethischen Ursprungs. Das hat angefangen damit, dass eine Freundin und ich uns Gedanken gemacht haben, wo wohl das billige Fleisch aus der Mensa herkommt und je mehr ich mich über die "Tierproduktion" informiert habe, desto weniger Lust hatte ich automatisch auf die Erzeugnisse, die dabei entstehen. :)
    Ich bin jedenfalls gespannt auf dein Fazit nach den zwei Wochen ohne Fleisch!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Fleisch ab und an halt schon irgendwie recht gerne.. bin mir jetzt auch noch nicht schlüssig wie ich danach weitermache :D
      Es wird auf jeden Fall ein Fazit geben! :)

      Löschen